aktuell


Abend am Schwielow/ 12/ 2018


Neues Leben/ 11/ 2018


Schlaf / 11/ 2018


Caputher Gemünde /11 /2018


Müggelspreemärkisch/ 2/4/ Rettungsstelle Kamerun/ 10/ 2018


Aktzeichnen im Freiland/ 09/ 2018


Abisko, Lappland/ 08/ 2018


Norge Lost Houses/ 08/ 2018


Denish East Side/ 08/ 2018


Aktzeichnen im Freiland-Laboratorium mit wunderbarer S. Vielen Dank! 07/ 2018


Durchbruch/ 06/2018


Zum Neuen Friedhof/ 06/2018


Pfingsten im Feldberger Seenland/ 05/2018


Schwimmender Steg, Lychen / 04/ 2018


Kolonie Daheim, 02/ 2018


Der Frühling beginnt bei den Weiden/ 03/ 2018


Abend bei Lychen, 01/2018


Zwischen Potsdam und Babelsberg, am ehemaligen RAW/ Friedrich-Engels-Straße, 01/ 2018


Container und Wasserstelle auf dem Neuen Friedhof in Potsdam, 01/ 2018


Restschnee, Allee nach Sanssouci, 11. Dezember 2017.


Am Donnerstag, den 30.11.2017, war ein Kalenderbild auf dem Titelblatt der PNN!

Dazu auf der Kulturseite ein aussagekräftiger Artikel von Holger Catenhusen ,

gerade rechtzeitig zur Ankündigung der abendlichen Vorstellung im Potsdam Museum.

 

Der Förderverein des Museums hatte uns Autoren zum Gespräch eingeladen.

Unter der Leitung von Markus Wicke wurden Texte aus dem "Spaziergang in Potsdam" von Georg Hermann verlesen und denen von Thomas Sander gegenüber gestellt.

3 Kapitel waren "Zugang zur Stadt", "Zeitschichten", und " Alt versus Neu" überschrieben.

Eine Beamerprojektion und zahlreiche Originale waren zu sehen und so gaben wir Einblick in das inhaltliche Profil des Kalenders.

Danke dem Haus und seinem Förderverein für einen kurzweiligen und informativen Abend!

 



Im Schaufenster Hegelallee 47 in Potsdam

gibt es immer wieder Hinweise zu meiner aktuellen Arbeit,

zur Zeit zeige ich dort 

2 Winterbilder, eines davon auf größerer Leinwand und eine sehr farbige Gouache :

Der Frühling!

 

 

 


am 3. september war ich teilnehmer an der OPENAIRGALLERY auf der oberbaumbrücke in berlin friedrichshain/kreuzberg!

ich habe dort hauptsächlich aktstudien und landschaften präsentiert.


vom 6. bis 17. september nahm ich am Xl. internat. pleinair im atelier otto niemeyer holstein in koserow-lüttenort auf usedom teil!

der verein O N H  hatte 8 künstler dazu eingeladen. Es war eine eindrucksvolle, intensive Zeit 

Herzlicher Dank an die hilfsbereiten Mitarbeiter, Träger und Organisatoren!


Stürmische, regennasse Oktobertage in der Nordwestuckermark- Sonne gab es erst am Ende!


Die Auseinandersetzung um das Bild der 'Insel Potsdam' geht weiter!